Reiten und Wandern mit Maultieren

 

Bald ist das Jahr 2006 zu Ende, und wir planen schon die grossen Ritte für den Winter und das Jahr 2007. Viele Kilometer haben wir mit den zwei Maultierstuten Katja und Menta zurückgelegt. In der Gegend um unseren Wohnort Oberhelfenschwil, wo es immer bergauf und bergab geht, haben wir ein gutes Trainingsgelände.

Dieses Jahr zog es uns aber auch ins Welschland in die Nähe von Lausanne. Gestartet in Montricher, ritten wir auf den höchsten Punkt des Juragebirges den Mont-Tendre. Mit 24 Maultieren, 4 Pferden und einem Esel waren wir in tollem Gelände, im Wald wie auch auf steilen Hängen unterwegs.

 

Festumzug 100 Jahre Kavallerie Reitverein Thun

Während 3 Tagen weilten wir in Thun. Wir ritten über die Allmend, an schönen Bauernhäusern vorbei und genossen die Gegend. Am Sonntag nahmen wir mit 20 Maultieren am Festumzug teil. Der Bundespräsident Samuel Schmid bestaunte unsere Mulis aus nächster Nähe. Eine Delegation der Berner Regierung besuchte unsere Stallungen, wo unsere Tiere wie auch wir im Stroh übernachtet haben.

Am Umzug wurde unsere Gruppe von einem  5-Spänner angeführt, gefolgt von 2 Tieren, die eine Sänfte trugen. Weitere Sujets waren Wanderreiter, Dressurreiter, Goldgräber, Cowboys und abgerundet wurde das Bild durch gebastete Maultiere.

 

Freilichtmuseum Ballenberg

Ende September waren wir mit den Maultier- und Eselfreunden zu Gast im Freilichtmuseum Ballenberg. Während zweier Tage führten wir Besucher durch das Museum, präsentierten die Tiere bei verschiedenen Geschicklichkeitsübungen. Viele Leute, gross und klein, besuchten den Ballenberg und interessierten sich für die Tiere. Es wurden auch verschiedene Mulis zum Verkauf angeboten. Ein Tier wurde von Pferdezüchtern gekauft, die es als Packtier auf Wanderungen mitnehmen wollen. Ihr grosses Ziel ist es, den Jakobsweg zu begehen und das Muli soll dabei das Gepäck tragen.

Unsere Ritte führten uns auch ins Linthgebiet, wo es viele schöne Wege gibt. Immer wieder gab es gute Gespräche, auch mit älteren Leuten, die vom Train erzählten. Auch unsere Tiere absolvierten Militärdienst und so gab es immer genügend Gesprächsstoff. Viele tausend Kilometer haben wir in all den Jahren mit unseren Maultieren zurückgelegt, sind quer durch die Schweiz gezogen.

Wir hoffen noch viele schöne Reisen unternehmen zu können mit unseren Vierbeinern. Wer selbst einmal ein Muli reiten möchte, kann sich informieren unter www.ig-maultier.ch oder auch bei uns unter www.muli-ranch.ch.

 

 

Guido mit der 10-jährigen Menta

 

Katja beim Sprung

 

Anna-Maria mit der 24-jährigen Katja